Autor Nachricht

<  Museen, Sammlungen  ~  Sammlung Dohr Köln - Pianomuseum Haus Eller

BeitragVerfasst: Do 12. Jul 2012, 22:45
BenutzeravatarMaestroMaestroRegistriert: Do 14. Mai 2009, 10:31Beiträge: 198Wohnort: 53639 Königswinter (NRW)
Hallo,

ich möchte hier nach und nach Sammlungen, Museen etc. mit "Historischen Tasteninstrumenten" vorstellen. Bekannte und weniger bekannte.

Die Sammlung Dohr Köln – ein integrales Konzept

Dem Aufbau einer privaten Sammlung (seit ca. 1998) historischer Tasteninstrumente ging seit 1985 eine rund sechsjährige intensive Beschäftigung mit den besaiteten Tasteninstrumenten der Instrumentensammlung des Musikwissenschaftlichen Institut der Universität zu Köln voraus. In dieser Zeit wurden die in zwei Fluren unklimatisiert gelagerten Instrumente vermessen und für angemeldete Führungen hergerichtet. Ein Teilergebnis dieser Arbeit wurde in Form eines Kataloges publiziert. Danach trat eine mehrjährige Pause ein.

Mehr als ein Jahrzehnt später entwickelte der Verfasser ein integrales Konzept, die verschiedenen Sparten seines Musikverlages (Fachbuch, Notenausgabe, Tonträgerproduktion, Öffentlichkeitsarbeit) mit einer eigenen Sammlung besaiteter Tasteninstrumente zu kombinieren. Eine erste Realisation und einen besonderen Höhepunkt erlebte das Konzept beim Rinck-Fest Köln 2003, das alle Sparten in wohl idealer Weise zusammenführte. Dieses Konzept sieht sich im Einklang mit erfolgreichen, jeweils anders ausgerichteten Modellen an anderen Orten (Sammlung Beurmann, Hamburg; zudem die großen Sammlungen in Berlin und Nürnberg), vom alten Museumskonzept des bloßen Zurschaustellens eines Musikinstrumentes abzurücken und eine Re-Funktionalisierung desselben herbeizuführen.

Die Sammlung Dohr Köln trägt besaitete Tasteninstrumente zusammen unter anderem mit dem Ziel, Musik des späten 18. und besonders auch des 19. Jahrhunderts auf authentisch restaurierten Original-Instrumenten der jeweiligen Zeit im Konzert vorzustellen und auf Tonträger einzuspielen. Sie nimmt damit Teil an der Weiterführung der historisierenden Aufführungspraxis über das einige Jahrzehnte als Marke geltende Jahr 1800 hinaus und möchte damit die Kenntnisse über die Andersartigkeit des Klavierklanges gegenüber den modernen Instrumenten bis tief in das 19. Jahrhundert hinein verbessern. Die dabei zum Vortrag kommende Musik erscheint meist parallel in kritisch revidierten Neuausgaben in der Edition Dohr.

Die Sammlung Dohr Köln umfasst derzeit über fünfzig Instrumente aus der Zeit ab 1750: Clavichorde, Hammerflügel, Tafelklaviere, Sonderformen von Pia[ni]nos; Kielinstrumente aus der Zeit der Renaissance historischer Tasteninstrumente im 20. Jahrhundert; schließlich Modelle, stumme Übeklaviaturen und eine Fachbibliothek. Zum Konzept gehört es, möglichst exemplarisch Instrumente zu sammeln und zugleich auch regional (England, Frankreich, gesamter deutschsprachiger Raum) eine weite Auffächerung zu erreichen. Neben Unikaten aus kleinen Manufakturen steht bewusst Massenware aus industrieller Fertigung, neben dem quasi unberührt original erhaltenen Instrument dasjenige mit bewegter, an seiner Substanz und seinem Erhaltungszustand ablesbarer Geschichte......... (Auszug der Original-Webseite)

Die Klavichorde der Sammlung Dohr, Köln


1750/70 Clavichord süddeutsch, anonym
1932 Clavichord Maendler-Schramm (München)
1799 W. H. Baethmann [Kopie J. C. Neupert 1999]

Die Kielinstrumente der Sammlung Dohr, Köln


© 1998-2011 by Christoph Dohr

1767 Spinett Johann Heinrich Silbermann [Kopie J. C. Neupert, Bamberg 1998]
1927 Konzertcembalo Pleyel (Paris)
1931 Konzertcembalo Maendler-Schramm (München)
1932 Tischspinett Maendler-Schramm (München)
1935 Kleincembalo Hans Hoesch (Hagen)
1936 Spinett Modell "Silbermann" J. C. Neupert #16227 (Bamberg/Nürnberg)
1940 Konzertcembalo zweimanualig Ammer (Eisenberg/Thür.)
1952 Cembalo Modell "Ruckers" Ammer (Eisenberg/Thür.)
1956 Cembalo zweimanualig Modell "Cristofori" J. C. Neupert #18786 (Bamberg/Nürnberg)
1957 Cembalo zweimanualig Modell "14" Sperrhake #57.1618 (Passau)
1961 Klein-Cembalo Klaus Senftleben (Buxtehude)
1962 „Cembalino“ J. C. Neupert #20537 (Bamberg)
1967 Kleincembalo C56 Hutzelmann (Eisenberg/Thür.) #1720
1968 Kleincembalo C56 Hutzelmann (Eisenberg/Thür.) #1733
1977 Hammerspinet Steen Nielsen (Kopenhagen/Dänemark)


alle weiteren Instrumente und Informationen:
http://www.pianomuseum.eu/index.htm

Francesco da Zappa


Offline Profil

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach:

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Seite 1 von 1
1 Beitrag
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast
Suche nach:
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten
Gehe zu:  
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.
cron

Spenden

Das Betreiben der Internetplattform CLAVIERonline kostet Geld! Mit einer kleinen Spende könnt ihr mithelfen, die Auslagen für Serverplatz, Domainnamen und Grafiker zu decken. PayPal-Spenden sind einfach, schnell und absolut sicher. Vielen Dank!

Spende an CLAVIERonline